Global menu

Our global pages

Close

Eversheds Sutherland baut deutsche Technologiepraxis mit Ernennung von Dr. Lutz Schreiber zum Partner aus – weltweit 20 neue Partner

  • Germany

    28-04-2017

    Mit der Partnerernennung von Dr. Lutz Schreiber zum 1. Mai 2017 hat Eversheds Sutherland (International) die Partnerstruktur in Deutschland weiter ausgebaut. Nachdem sich die globale Wirtschaftskanzlei im November 2016 mit einem Partner im Berliner Büro verstärkt und im vergangenen Jahr drei Partner aus den eigenen Reihen in die Partnerschaft aufgenommen hat, ist die Ernennung von Dr. Lutz Schreiber ein weiterer wichtiger Schritt für das stetige organische Wachstum der Kanzlei und der strategischen Weiterentwicklung der deutschen Praxis. An den drei deutschen Standorten in Berlin, Hamburg und München sind künftig 31 Partner tätig. Weltweit wurden 20 Anwältinnen und Anwälte neu in die Partnerschaft aufgenommen.

    Lutz Schreiber (45) ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und ist seit 2016 im Eversheds Sutherland Team in Hamburg. Sein Beratungsprofil umfasst alle Aspekte des Technologierechts mit Schwerpunkten im Datenschutz sowie Technologietransaktionen wie komplexe IT-Projekte, Outsourcing, und Entwicklungspartnerschaften. Weitere Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Digitale Geschäftsmodelle, Cloud Services, elektronische Bezahlsysteme und IT-rechtliche Streitigkeiten. Er verfügt über besondere Expertise im Finanzdienstleistungssektor. Zu seinen Mandanten zählt unter anderem Microsoft, die er regelmäßig in diversen vertragsrechtlichen Angelegenheiten begleitet.

    Lutz Schreiber studierte Rechtswissenschaften in Hamburg und promovierte 2003. Vor seiner Tätigkeit bei Eversheds Sutherland war er vier Jahre Partner in einer führenden deutschen Wirtschaftssozietät.

    Durch die Partnerernennung von Lutz Schreiber wird die deutsche IT- und Datenschutz-Praxis, die von Dr. Alexander Niethammer geleitet wird, weiter ausgebaut.

    Dr. Matthias Heisse, Managing Partner von Eversheds Sutherland in Deutschland, kommentiert:

    „Der Bedarf an umfassender Rechtsberatung in einem immer komplexer werdenden Marktumfeld steigt stetig an. Ich freue mich, dass wir unsere Partnerschaft mit einer so erfahrenen und unternehmerischen Persönlichkeit wie Lutz Schreiber weiter vergrößern und unsere Expertise im Themenfeld Digitalisierung mit so einem hervorragenden Spezialisten stärken. Unsere deutschen Büros blicken auf ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und mit unserer weiter ausgebauten und engagierten Partnerschaft werden wir diesen Weg fortsetzen.“

    Lee Ranson, Managing Partner von Eversheds Sutherland (International), unterstreicht:

    „Es freut mich sehr, dass wir die harte Arbeit, die Führungsqualitäten und die Mandantenorientierung honorieren können, die unsere Kollegen weltweit bewiesen haben – dies spricht Bände über unsere Expertise und unser Engagement in der gesamten Partnerschaft.“

    Weltweit wurden insgesamt 20 neue Partner, darunter sechs Frauen ernannt. Neben Deutschland erfolgten weitere Partnerernennungen in Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Lettland, Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Den Großteil der Ernennungen gab es mit 14 im Fachbereich Company Commercial, gefolgt von vier in Litigation & Dispute Management sowie zwei in Real Estate.

    Disclaimer

    This information is for guidance purposes only and should not be regarded as a substitute for taking legal advice. Please refer to the full terms and conditions on our website.

    < Go back

    Print Friendly and PDF
    Register to receive regular updates via email.